PATENTE UND DIGITALISIERUNG 4.0

HIER finden sie ein Interview zwischen Prof. Dr. Klaus Stanke und dem Patentanwalt Ingo Weissfloh von der Patentanwaltskanzlei „Patentanwälte Ilberg & Weissfloh“ Dresden. Thema ist die Zukunft des Patentwesens bei der Digitalisierungsstufe 4.0.

Beitragsgesuch

Zur Zeit nicht weiter mit Inhalt belegt aber gesucht wird noch ein Beitrag, der die KT an der Informationstechnik (IT) spiegelt, sprich wie moderne IT (inkl. Sensorik und Motorik) in den Prozess der kreativen Problemlösetechnik eingebracht und verknüpft werden kann. Bei Interesse oder Vorschlägen melden Sie sich gern per Email oder Kontaktformular.

Auftaktbeitrag Kreativität 4.0

Der Auftaktbeitrag für unsere Website von Prof. Dr. Volker Heyse betrachtet die Kreativität 4.0 durch Aufstellung von Thesen von verschiedenen Blickwinkeln und bietet damit einen guten Einstieg in die Thematik. Abrufen können Sie den Beitrag HIER.

TRIZ am Wendepunkt

Ein Beitrag von Dipl.-Ing. D. Skrobotz zur Situation bei der Weiterentwicklung von TRIZ (Abk. russ. für teorija res’enija izobretatel’skich zadac (Theorie zur Lösung von Erfindungsaufgaben)) kann jetzt HIER abgerufen werden.

Kreativität in Vergangenheit und Zukunft

Sie finden jetzt HIER einen Beiträge von Dipl.-Ing. Dieter Skrobotz mit einem interessanten Ansatz der in Zusammenhang mit „Kreativität 4.0“ nicht von ‚Kreativität plus Digitalisierungsstufe 4.0’ (oder ‚unter Digitalisierungsstufe 4.0’) ausgeht, sondern eine eigene Stufung von Kreativität überzeugend schildert und so das Gesamtthema seitens der Kreativität angeht. 

Kreativität an sich’ wird nicht als unveränderlich in diesem Prozess betrachtet, sondern als dem jeweiligen Zeitgeist unterworfen und mit einem eigenständigen Beitrag rückwirkend auf die jeweilige Etappe.